Schlagwort-Archive: GT-Info

Denkmalschutz für kleine Häuschen

„Die Lebenswelt und Architektur der breiten Masse ist genauso schützens-wert wie Fabrikantenvillen“denkmalschutz

Wer meinen ausführlichen Beitrag zum Tag des offenen Denkmals lesen möchte, schaue bitte auf die vorletzte Seite des Gt-Infos 9/2018. („from net to print“) oder im Obergeschoss des Stadtmuseums an der Fotowand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (geöffnet 11-18 Uhr, um 15:30 Uhr gibt es dort heute eine Podiumsdiskussion zum Thema „Stadtgeschichte entdecken und erhalten“.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Denkmalschutz für kleine Häuschen

Ansicht: Armut fährt nicht in Urlaub

Die NRW-Sommerferien gehen langsam zu Ende. Jede 5. Familie in Deutschland hatte nicht genug Geld um sich eine einwöchige Urlaubsreise leisten zu können. urlaub zuhause                        Ein kurzer Tapetenwechsel bleibt auch für sehr viele Gütersloher Familien nur ein Ferientraum.    (Foto: „Balkonien“ auf dem Dreiecksplatz)

Mein ausführlicher Text zum Thema kann im Augustheft des GT-INFO  auf der vorletzten Seite nachgelesen werden.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ansicht: Armut fährt nicht in Urlaub

Mit WLAN raus aus der Kreidezeit

anne franlk gesamtschule gueterslohDie Gütersloher Schulen sind nicht auf der Höhe der Zeit. Die SchülerInnen werden dadurch Nachteile im späteren Berufsleben haben.

Mehr dazu in meinen Ansichtssachen auf der vorletzen Seite des GT-Infos August 2018.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Mit WLAN raus aus der Kreidezeit

Gütersloh Utopie im Januar 2018

Dieser Post wurde irrtümlich am 03.12.2017  schon einmal an dieser Stelle veröffentlicht! Er findet sich auch Im GT-Info 12.2.2017 (im Januar 2018 gibt es kein Heft!). In dem bekannten Gütersloher Printmedium lustwandelt Paradiesbauer ab sofort Monat für Monat auf der vorletzten Seite unter der Rubrik „Ansichtssachen“.                     eisbahn kolbeplatz              Warum Jahr für Jahr auf das Zufrieren der Eiswiese warten, warum massenhaft mit dem Auto in die Nachbarstädte pendeln? Ist es wirklich utopisch, die Kolbeplatzeisbahn wieder zum Leben zu erwecken. Alle reden doch von Familienfreundlichkeit und dem Wandel der Innenstädte zu Eventstätten. Kaufleute, GT-Marketingn, Stadtwerke u.a. könnten hier ein Zeichen setzen: Eine mit Windenergie gekühlte Schlittschuhlauffläche unter einem mobilen Zeltdach.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gütersloh Utopie im Januar 2018