Archiv des Autors: Jürgen

Draußstellung: Leere bebildern?

Coronaler Lockdown schafft Leerräume

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Draußstellung: Leere bebildern?

ReiseBüroWerbung im Lockdown

Alte Sprüche werden in der UrlaubsSehnSucht der CoronaGeneration wach geküsst. Zum Beispiel ein alter AlltoursSpruch: „Es ist nie zu früh an Urlaub zu denken!“

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für ReiseBüroWerbung im Lockdown

GTon: Sehnsucht nach Kleinen Künsten

Ein Stadtklang, den wir schon 2019 vermisst haben, kommt jetzt nur noch aus der Konserve. Wird die Kleine Kunst und die Nähe zu Menschen 2021 überleben?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für GTon: Sehnsucht nach Kleinen Künsten

Schlagzeile: Christo lebt !

Wie hier in der Parkstraße

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Schlagzeile: Christo lebt !

Verpackung als Ideengeber

Große Architekturideen entstehen auch aus der Kombination von Verpackungsmaterial

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Verpackung als Ideengeber

Draußstellung: Ein bisschen Schnee

Etwas Weiß im Coronaschwarz sehen können!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Draußstellung: Ein bisschen Schnee

Wie heute? 100 Jahre alte Verse!

. . . „Regierung, he! Bist du verrückt – / Was soll das heißen? / Was soll der Krimskrams, der uns drückt, / Ihr Weisesten der Weisen? / Sind wir denn bloß zum Steuern da, / Was nehmt ihr jede Freude? / Und just zuu Fastnachtzeiten – ha!“ / So grölt und tobt die Meute. / „Die Kirche mögt verbieten ihr, / Das Singen und das Beten – / Betreffs des andern lassen wir / Jedoch nicht nah uns treten!/ Das war es nicht, was wir gewollt / Gebt frei das Tanzen, Saufen. / Sonst kommt das Volk – hört wie es grollt, / Stadtwärts in hellen Haufen!“ / Die Grippe, die am letzten Loch / Schon pfiff, sie blinzelt leise / Und spricht: “ Na endlich – also doch!“ / Und lacht auf häm´sche Weise. / „Ja, ja – sie bleibt doch immer gleich / Die alte Menschensippe!“ / Sie reckt empor sich hoch und bleich / Und schärft aufs neu die Hippe.

Die zweite Hälfte eines Gedichts, das 1920 im Schweizer Satiremagazin „Nebelspalter“ zur Spanischen Grippe abgedruckt wurde. Die Autorin / der Autor blieb unbekannt.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wie heute? 100 Jahre alte Verse!

Remember Zeitensprung-Sextett

Die heutige „Trio Allsaitz“-Besetzung entstammt dem schon historischen Sextett „Zeitensprung“ mit Annette Graubner, Georg Flechtenmacher, Jürgen Schellin, Jürgen Zimmermann, Erwin Ott und Galli Trauernicht. Zur gepflegten Erinnerung heute ein Ausschnitt des Stücks „Ma Julietta Dama“, einem spanischen Traditional aus dem 15. Jahrhundert, das auch auf der abgebildeten CD seinen Platz gefunden hat:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Remember Zeitensprung-Sextett

Kolumne: Bezahlbare Herbergen

Der Mieterbund fordert ein Recht auf bezahlbaren Wohnraum. Der Immobilienmarkt sei außer Kontrolle, Investoren verdrängten Mieter, in Innenstädten wohnten nur noch Gutbetuchte.

Bisher war das theoretische Zeitungslektüre. Nun bekam ich die Wohnungsnot in Gütersloh praktisch auf meinen Computer gespiegelt. Im Abstand von einem Jahr habe ich für eine alte Dame in der Fußgängerzone eine 100 qm und eine 30 qm Wohnung über ebay angeboten. In beiden Fällen kam ich mit über 60 ernsthaften Interessenten in Kontakt. Viele Mails machten Ohnmacht und Verzweiflung einer langwierigen Wohnungssuche deutlich. Ich erhielt Einblicke in prekäre Beschäftigungen und soziale Ausgrenzungen, die mich jetzt um Weihnachten („… sie hatten keinen Raum in der Herberge …“) wieder einholen.

Nach einer Untersuchung werden in unserer Stadt bis zum Jahr 2035 6.000 bis 7.200 zusätzliche Wohnungen benötigt.

Der Bauverein möchte kleine Wohnungen bauen, doch es gibt kaum große kostengünstige Grundstücke. Schleppend ist auch die Wohnraumvermittlung der ehemaligen Britenwohnungen durch BimA und Bauordnungsamt. Ob die neu gegründete Gütersloher Wohnungsbaugesellschaft die Wohnungsnot lindern wird, ist ebenso fraglich. Deren Konzentration auf die Entwicklung des Mansergh-Geländes hilft in naher Zukunft keinem, der eine bezahlbare Herberge sucht.

(Text im aktuellen GT-Info abgedruckt)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kolumne: Bezahlbare Herbergen

Eigenart: H o l z R e s t e B a u m

Beim Bildhauern fallen zu Beginn der Arbeiten so einige größere Stammabschnitte an

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Eigenart: H o l z R e s t e B a u m

Winterschlaf im Botanischen

. . . und unter dem Laub wartet schon gespannt das Frühlingsgrün!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Winterschlaf im Botanischen

Fundstück: R o h r k r e p i e r e r

Erste StreetART im Neuen Jahr

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Fundstück: R o h r k r e p i e r e r

Unfrisiert ins Neue Jahr

Ein Jahreswechsel ohne Friseure !

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Unfrisiert ins Neue Jahr

Corona-Silvester-Besteck 2020/21

. . . s p r i t z e n – s t a t t – k n a l l e n !

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Corona-Silvester-Besteck 2020/21

Alles Liebe, Musik und Gesundheit …

… für meinen DUOOPA Partner Galli, denn er hat heute Geburtstag!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Alles Liebe, Musik und Gesundheit …

Bäume im Austauschprogramm

Heimlich, still und leise / tauschten Gärtner Bäume / auf diese Weise!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bäume im Austauschprogramm

Weihnachtssymbolik in Ruß

Wozu mich verrußte Kaminofenscheiben animiert haben

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Weihnachtssymbolik in Ruß

Stille Nächte in der Berliner Straße

Bis auf die christlichen Glocken, die uns hoffnungsfroh stimmen sollen

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Stille Nächte in der Berliner Straße

WeihnachtsBaumImitate ausgeguckt

Die PreisVergabe des WeihnachtsBaumWettbewerbs ist soeben erfolgt.

Siegerbäume                      1. Platz                                    2. Platz                                       3. Platz

Wettbewerb                 4. Platz                                         5. Platz                                       6. Platz

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für WeihnachtsBaumImitate ausgeguckt

Einstecktücher Weihnachten 2020

Aktuelle Festtagsmode

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Einstecktücher Weihnachten 2020

Nachts am Dreiecksplatz

. . . i n a l l e r S t i l l e lange Schatten werfen . . .

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachts am Dreiecksplatz

Keiner soll vergessen sein!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Keiner soll vergessen sein!

Was bleibt von der Liebe

Im Rahmen der Liebeslieder-Aufnahmen thematisierten wir (DUOOPA) auch das Ende der irdischen Liebe und fanden „Ein(en) Stern, der deinen Namen trägt“. Anbei ein Ausschnitt:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Was bleibt von der Liebe

Gütersloh im nächtlichen Advent

Mit-Menschen habe ich nicht getroffen!

(Oben links: Gleis 13 (Langer Weg), oben rechts: Unterführung Lindenstraße, unten: Kramers Weg)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gütersloh im nächtlichen Advent

Als es noch Wandertage gab

Das waren noch Schulzeiten: Wandertag zum Klettergarten am Hermannsdenkmal

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Als es noch Wandertage gab

Empathisch schenken

Auch wenn Weihnachtsmärkte nicht stattfinden, Weihnachtsgeschenke bleiben systemrelevante Normalität! 2019 gab jeder hierzulande dafür im Schnitt 475 € aus.

Spätestens Anfang Dezember beginne ich mir Gedanken über originelle W-Geschenke zu machen, lasse mich in Schaufenstern inspirieren, surfe im Internet. Nicht erst seit Greta kommt hinzu, dass ich klimaneutral schenken möchte. Die radikale Forderung nach Konsumverzicht kann ich bei 5 Enkelkindern jedoch nicht ganz einlösen. Ehrlich gesagt, das eigentliche Geschenk ist doch die Empathie, die wir bei seiner Auswahl aufbringen. So spende ich Zeit für eine Radtour, einen Spaziergang oder zum gemeinsamen Kochen. Nehme der zu beschenkenden Person etwas ab, das sie schrecklich findet, zeichne mein Lieblingsbuch als privates Hörbuch auf oder kreiere aufmunternde Sprüche für den langen Coronawinter.

Mit etwas Geld kann ich auch eine Mitgliedschaft im Tierheim, eine Patenschaft einer Tierschutz- oder Baumpflanzaktion, eine Gemüsekiste heimischer Landwirte oder auch ein monatliches Buch-Abo beim lokalen Buchhändler erwerben. Wenn mir das zu wenig erscheint, lege ich ein Paar handgestrickte Socken der Landfrauen dazu, weihnachtlich nachhaltig in alter Zeitung oder gebrauchtem Briefumschlag eingewickelt.

(Foto aus 2019, gedruckt im GT-Info Dez./Jan. 2020)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Empathisch schenken

Marode Brücke zerkleinert

Es gibt zwei große Zerlegungsbetriebe in OWL: Tönnies und Hagedorn. Der Dorn vom Hage zerlegte in den letzten Tagen die marode Fußgänger- und Radfahrerbrücke am Westring. Berge von Beton und Stahl pflasterten den alten Verlauf der Brücke.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Marode Brücke zerkleinert

Digitaler Weihnachtsgottesdienst

weihnachtsgottesdienst

Auf vielfachen Wunsch hier noch einmal ein Happen von meiner zweiten Audiohäppchen-CD aus dem Jahr 2016. Einige Gemeinden beziehen neueste Medien in ihren Gottesdienst ein. Nur eine Satire? (Vorsicht: Nicht coronakonform!)

Am Dreieck ist der Eingang ins Gotteshaus!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Digitaler Weihnachtsgottesdienst

Nachtansichten am Rathaus

An die einhundert Sterne beleuchten im nächtlichen Advent den Konrad-Adenauer-Platz. Auf Menschen trifft man zu dieser Zeit selten. Vorgeschmack auf eine nächtliche Ausgangssperre?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachtansichten am Rathaus

Sehe jetzt überall Masken

Zuletzt Schnorchelmasken mit 180 Grad Blickfeld in einem Sportgeschäft. Gegen Corona?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sehe jetzt überall Masken

N a c h h a l t i g nadeln

Das Fällen von Stadtbäumen führt regelmäßig zu Empörung und mehrtägigen Leserbriefschlachten. Nun nähert sich aber ein Fest, an dem auch der hartgesottene Naturschützer nicht auf seinen Nadelbaum verzichten möchte. Knapp 30 Millionen Weihnachtsbäume werden so jedes Jahr gefällt, geschmückt und schließlich entsorgt. Da sie zumeist von Monokulturflächen stammen, schadet der intensive Einsatz von Dünger und Pestiziden den Insekten, verunreinigt Gewässer und laugt den Boden aus. Pflanzte man anstelle dieser Plantagen echte Mischwälder, wäre das ein großer Vorteil für Klima und Umwelt. Auch die Wahl eines Plastikbaums bringt keinen Klimagewinn, er erzeugt 15mal soviel CO2 wie sein natürlicher Bruder.

Wer einen Garten hat, könnte draußen eine bodenständige Tanne oder Fichte weihnachtlich schmücken. Will man unbedingt Nadelduft im Wohnzimmer spüren, wäre der Erwerb einer Weihnachtstanne mit Wurzeln angeraten, die nach 10 Tagen wieder zurückgegeben oder nach draußen gestellt wird.

Die wahre Alternative ist natürlich ein Kreativbaum aus Kleiderbügeln, Lampenschirmen, Holzleisten, Bücherstapeln u.a.. Auch lassen sich manche Zimmerpflanzen als „Hallelujapalmen“ umdekorieren. Wer dann noch für ein Aufforstungsprojekt im Bürgerwald, Teuto oder Sauerland eine Spende locker macht, hat einen „Preis für nachhaltiges Nadeln“ verdient.

(Gedruckt im Dezember GT-Info)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für N a c h h a l t i g nadeln