Archiv der Kategorie: Ohne Kategorie

Brücke schwacher Verkehrsteilnehmer

Die Fundamentierung der neuen Radfahrer- und Fußgängerbrücke über Westring/Dalke hat begonnen, bis zur Benutzungsfreigabe werden noch Monate vergehen, hinderliche Umleitung inbegriffen!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Brücke schwacher Verkehrsteilnehmer

Holzobjekt zur 1. Adventswoche

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Holzobjekt zur 1. Adventswoche

Posthum-Ausstellung “ Seinerzeit „

In der neuen Ausstellung des Kunstvereins im Kreis Gütersloh sind 30 P0sitionen von KünstlerInnen, die in Gütersloh gearbeitet, gelebt und das öffentliche Leben kulturell bereichert haben, ausgestellt. Aufgrund der Vielfalt der Arbeiten hat man sich für zwei Ausstellungsorte entschieden: Das Veerhoffhaus und die SparkassenGalerie.

Die Bilder / Objekte oben „hängen und stehen“ noch bis zum 19.12.2021 im Veerhoffhaus, Am Alten Kirchplatz 2:

Dort sind Werke folgender KünstlerInnen zu betrachten: Arnold Busch, Frank Heckert, Friedemann Purbs,Wilfried Toensing, Paul Westerfrölke, Karl Papesch, Nicolaus Prinz zu Bentheim, Georg Michael Gausling, Christina Meißner, Ute Kugel-Erbe, Kroe, Siegfried Kortemeier, Wolfgang Norden, Eckard Jacobsen, Willi Sandforth, Joachim Jäger und Sigmund Strecker.

https://www.kunstverein-gt.de/

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Posthum-Ausstellung “ Seinerzeit „

HerbstLyrik am Freitag

herbstgedicht

Aus ParadiesBauers SaisonLyrikBuch zur vierten JahresZeit

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für HerbstLyrik am Freitag

Trio Allsaitz: „Electrified Blues“

Während ansteigender Inzidenzzahlen im Studio bluesig improvisiert: Offenes Fenster, zweifach geimpft, Maske, Abstand, ………. nur elektronisch verbunden:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Trio Allsaitz: „Electrified Blues“

Wohnungen satttttttttttttttt

Nur zum Beispiel in der ehemaligen Britensiedlung Töpfer- / Hermann-Simon-Straße! Scheitert die Weiternutzung an der Dissonanz der Behörden?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wohnungen satttttttttttttttt

Bilhauernews: Anouk, die Weise

. . . oder nur ein Holzkopf aus einem Ahornstamm?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Bilhauernews: Anouk, die Weise

Draußstellung am Totensonntag

Paradiesbauer entdeckt hinter der Friedhofskosmetik seltsame Dinge

Auf unseren Friedhöfen findet zur Zeit ein großer Wandel statt: Immer mehr Grabstätten bleiben frei, weil die Urnenbestattung mit weniger Platzbedarf stetig zunimmt. Dadurch wird der Grünflächencharakter in städtebaulicher Hinsicht enorm gestärkt!

Auch die Grabsteine werden kleiner und ungefährlicher (siehe oberes Bild)!

Hinter den überwiegend sauber gepflegten Grabstätten und frisch gebürsteten edlen Erinnerungssteinen verbergen sich interessante Stillleben aus leeren Schalen und Kleinwerkzeugen, die mehr über die pflegenden Lebenden als über die Toten erzählen.

Näher kommt man unserer Vergänglichkeit im Angesicht der ungepflegten von Wildpflanzen überwucherten Flächen und Steinen, deren unleserlich vermooste Namen kein Angehöriger mehr blitzblank gebürstet hat.

Richtig nachdenklich und traurig wird einem beim Anblick der in diversen Ecken gesammelten alten Steine, die von den abgeräumten Gräbern entfernt wurden und keine Bleibe mehr finden können.

Wenn es keinen Menschen gibt, der sich an den Verstorbenen erinnern kann, so endet auch die Liebe! (vgl. Inschrift der mittleren Grabplatte)

Die Innenstadtfriedhöfe können von den Straßen Unter den Ulmen, der Friedhofstraße und  von der Ludwigstraße aus betreten werden.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Draußstellung am Totensonntag

„Sprech“ vom W ö r t e r s e e

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für „Sprech“ vom W ö r t e r s e e

Herbstliches Volkslied vom DuOOpA

Das von uns gesungene Herbstlied hat der Schweizer Johann Gaudenz 1782 getextet. 1799 schuf J. Friedrich Reichardt die Musik dazu:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Herbstliches Volkslied vom DuOOpA

Nordseite der Stadthalle

Die Fassadenrenovierung zieht sich wie der Kostenanstieg in die „Länge“.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Nordseite der Stadthalle

Haltbarer Quittengeschmack

Quitten putzen, achteln, entsaften, gelieren, aufkochen, einfüllen und später genießen!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Haltbarer Quittengeschmack

PosthumAusstellung: „Seinerzeit“

In der neuen Ausstellung des Kunstvereins im Kreis Gütersloh sind 30 P0sitionen von KünstlerInnen, die in Gütersloh gearbeitet, gelebt und das öffentliche Leben kulturell bereichert haben. Aufgrund der Vielfalt der Arbeiten hat man sich für zwei Ausstellungsorte entschieden: Das Veerhoffhaus und die SparkassenGalerie. Die Bilder oben „hängen“ in der SparkassenGalerie am Konrad-Adenauer-Platz Nr.1.

Dort sind Werke folgender KünstlerInnen zu betrachten: Woldemar Winkler, Herbert Schlimgen, Herward Tappe, Heinz Beck, Gerhard Ulrich, Heiner Ameling, Hermann Pautsch, Sascha Lichtenberger, Wolfgang Blockus, Karl-Heinz Essig, Michael Bretschneider (Foto oben links) und Gisela Schuto (Foto unten).

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für PosthumAusstellung: „Seinerzeit“

Poetische Ortschaften

Klimawandel: Ruhender Verkehr!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Poetische Ortschaften

Von meiner Lockdown-Corona-CD

Das melancholische „Weihnachtslied“ von Joseph von Eichendorff fühlte sich für mich so an wie die unsägliche Coronastimmung. Ein wenig Textveränderung, ein Griff zur Gitarre, die Melodie kam wie von selbst:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Von meiner Lockdown-Corona-CD

Herbstkrokusse am Nordring

Nähe der Container am Wendehammer Ohlbrocksweg: Geschwindig- und Standhaftigkeit

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Herbstkrokusse am Nordring

SchwarzWeißArchiv: Fundstücke

Aus dem AbbruchBaustellenSchutt gefischt

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für SchwarzWeißArchiv: Fundstücke

Draußstellung: Würfelspiele

Aufgelesen und gewürfelt im Kaiserquartier (oben) und am Theater (unten)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Draußstellung: Würfelspiele

Aus meinem BildTextArchiv

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aus meinem BildTextArchiv

Was man Menschen so „nachruft“

Auf meiner zweiten Audiohäppchen-CD habe ich auch einige Todesanzeigen verwertet und festgestellt, wie unterschiedlich Erinnerungstexte ausfallen. Natürlich ist der folgende Beitrag „Nachruf“ satirisch überspitzt, tschuldigung? Nee:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Was man Menschen so „nachruft“

Bürgerwald in Reih und Glied

An der Holler Straße, gegenüber der Abzweigung Surenhofsweg, entsteht ein „Wäldchen“, das streng nach Schachbrettmanier Baum für Baum nach dem Spendenaufkommen bepflanzt wird. Ein Spazierweg zum „Waldbaden“ kann sich noch nicht bilden, es ist noch kein Wald und der Zugang zur Fläche ist durch einen Zaun gesperrt.

https://www.buergerstiftung-guetersloh.de/informieren/projekte/buergerwald/?L=0

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bürgerwald in Reih und Glied

KleinfamilienHolzObjekt

Eine weitere kleine Familie aus meiner fundstückmotivierten Astwerkphase.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für KleinfamilienHolzObjekt

Draußstellung: Arrestzellen

Noch im zweiten Weltkrieg soll es nach Zeitzeugenangaben im Kellerhalbgeschoss des alten Amtsgerichts mitten in der Innenstadt bis zu 15 Zellen für Gefangene gegeben haben.

Heute sind die Zellen zu WCs umgebaut und werden als Heizungs-, Lüftungs- und Lagerräume genutzt.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Draußstellung: Arrestzellen

Sinngebendes vom Wörtersee

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sinngebendes vom Wörtersee

Immer noch elektisiert

Aus unserer elektroverstärkten TrioAllsaitzPhase vor Corona „Much more slowness“:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Immer noch elektisiert

Vorahnung auch in Gütersloh

Die Beleuchtung des Rathauses machte sicher ungewollt auch eine Ampelkoalition in unserem Stadtrat schmackhaft. Worauf hätten wir dann zukünftig in Gütersloh Hunger?

Dazu sollte ein Bürgerrat die PolitikerInnen unterstützen!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vorahnung auch in Gütersloh

Wachstumsmeldung

Holzobjekte bieten kletternden Pflanzen im Paradiesgarten ein massives Gerüst.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Wachstumsmeldung

Wohnhäuser zu Schotter pulverisiert

Die Siedlung an der Zeppelinstraße, am ehemaligen Flughafen gegenüber, ist so gut wie planiert (Foto oben links und unten). Der Abraum wird aufgeladen und auf dem Boden der abgerissenen, ehemaligen RAF-Turnhalle gegenüber der Flugplatzeinfahrt zu Unmengen von Schotter zerkleinert (Foto oben rechts).

Hier wurde massiv bis zuletzt genutzter Wohnraum und graue Energie für eine Gewerbefläche vernichtet, die auf Seiten der ehemaligen Flugbahn ausreichend zur Verfügung steht.

P.S.: Dort verschimmelt auch seit Jahren kostbarer Wohnraum. Wenn eine Einigung über den Kaufpreis mit der BImA nicht langsam zustande kommt, werden dort die Abrissmaschinen ebenfalls ihren zerstörerischen Dienst leisten müssen.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt: „Brauchen wir wirklich soviel Schotter für Straßenbau im Zuge der Verkehrswende?“

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Kommentare deaktiviert für Wohnhäuser zu Schotter pulverisiert

Aus meinem Sprachbilderkochbuch

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Aus meinem Sprachbilderkochbuch

The Beatles waren gestern

Unsere DUO OPA Herbstlieder-Cover-CD von 2016 ist auch schon in die Jahre gekommen, wie alles um uns herum. Was bleibt ist die Erinnerung an „Yesterday“ oder frei übersetzt ans „Gestern noch“:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für The Beatles waren gestern

Ein vergammelndes Wohnviertel

Die ehemalige Britensiedlung Töpferstraße wird auch den nächsten Winter unbewohnt bleiben. Die Durchfeuchtung schreitet fort, während Tausende MitbürgerInnen, Alleinerziehende und Familien eine bezahlbare Wohnung suchen. Welche Strategie verfolgen Eigentümer und Stadt?

Soll es so kommen wie an der Zeppelinstraße, wo nur noch Schuttberge hin und herbewegt werden und die Stunde der Investoren schlägt?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ein vergammelndes Wohnviertel