Schlagwort-Archive: Paradiesbauer

Fortsetzungsgeschichte: Mein 1968

Alle Medien berichten in diesem Jahr überschwänglich, was sich 1968, vor nun genau 50ig Jahren, in der BRD als Aufbruch in eine neue Zeit „abgespielt“ haben soll. Wie war das Leben von Jugendlichen in dieser Zeit, die nicht in den Metropolen studierten? Ich war einer davon:mein 1968

1968 wurde ich neunzehn Jahre alt, musste noch zwei Jahre bis zur Volljährigkeit warten.

In den siebziger Jahren verbrachten meine Eltern, meine jüngere Schwester und ich die Sommerferien regelmäßig an der holländischen Nordsee in der Nähe von Alkmaar. Im Sommer 1967 saß ich das letzte Mal auf dem Rücksitz unseres schwarzen VW-Käfers Richtung Holland, träumte mich durch das ovale Rückfenster zurück in meine bergische Kleinstadt. Auf was musste ich jetzt für drei Wochen verzichten: Meine erste große Liebe, unsere Musik-Band, mein Zimmer, … meine Freiheit, … den Hof meines Großvaters, … die Baustelle während meines Hochbaupraktikums? Die gelegentlichen Spannungen und Diskussionen mit meinen eher konservativen Eltern hielten auch in der mit Jod durch-tränkten Seeluft an. Mir wurde glasklar, dass ich im kommenden Jahr nicht mehr mitfahren könnte. Ganz so radikal setzte ich das jedoch nicht um. Im Sommer 68 trampte ich mit Rucksack und Gitarre zum bekannten Urlaubsort und stattete meiner Restfamilie einen einwöchigen Besuch ab. So lernte ich das Leben auf der Straße kennen, mein bescheidener Aufbruch in ein freiheitliches Leben.

Was mich 1968 noch so umtrieb war . . . .  (demnächst mehr)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Fortsetzungsgeschichte: Mein 1968

Meine Bildlyrik im TENTAKEL 3 / 2018

inhalt 3.2018

Die / das neueste TENTAKEL ist in jeder Buchhandlung unter ISSN 2191-690X für 3,50 € zu bekommen. Einige haben sie / es auch vorrätig!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Meine Bildlyrik im TENTAKEL 3 / 2018

Biografisches: Paradiesbauers 1968

Zeitungen, Funk- und Fernsehen, Bücher, Ausstellungen und andere Medien berichten in diesem Jahr überschwänglich, was sich 1968, vor nun genau 5oig Jahren, in der BRD als Aufbruch in eine neue Zeit  „abgespielt“  haben soll. Wie war das Leben von Jugendlichen in dieser Zeit, die nicht in den Metropolen lebten? Und ich war ja einer von denen:paradiesbauer biografie

Ich war 1968 neunzehn Jahre alt, musste damals noch 2 Jahre bis zur Volljährigkeit warten. Meine Eltern hatten mir mit 14 Jahren eine Kleinbildkamera geschenkt, mit der ich hauptsächlich Schwarz-Weiß fotografierte. Ich wohnte wieder, nach einem gescheiterten „Ausbruchversuch“, bei meinen Eltern. Die Ereignisse aus Berlin und anderen Metropolen bekam ich kaum mit, denn wir hatten keinen Fernseher und die Tageszeitung ignorierte ich. Während meines zweijährigen Hochbaupraktikums, das ich nach der Realschule im Jahr 1966 begann, kam ich mit der 68er-Bewegung kaum in Berührung. Ab und an sah ich während der Arbeitspausen Schlagzeilen und große Fotos von Auseinandersetzungen in Berlin, Frankfurt und anderswo, wenn die deutschen Maurerkollegen ihre Bildzeitung aufgeschlagen hatten. Ich konversierte lieber mit dem italienischen und dem griechischen Gastarbeiter. Sie aßen keine fertig geschmierten Brote, sondern schnitten Paprika, Tomaten, Käse und Hartwurst wechselseitig ab, bissen in eine Stange Weißbrot und kauten genüsslich. Dort lernte ich zum ersten Mal den Geschmack von Oliven kennen und wie schön es in ihren Ländern wäre, wenn es dort nur genug Arbeit gäbe.

Was mich damals umtrieb war . . . . . (demnächst mehr!)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Biografisches: Paradiesbauers 1968

Info an meine täglichen LeserInnen

paradiesbauerDie Vielzahl meiner Projekte führt nach sieben Jahren dazu, den Paradiesbauer-Blog auf viermal die Woche zu reduzieren. An folgenden Wochentagen können Sie auf einen neuen Beitrag hoffen: Montag, Mittwoch, Freitag und am Wochenende, entweder samstags oder sonntags.

Als Entschädigung versuche ich die Qualität der Beiträge zu verbessern.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Info an meine täglichen LeserInnen

Mein Lyrikbuch ist erschienen

paradiesbauer juergen zimmermannFrau Pieper von der Glocke hat gestern einen kenntnisreichen Artikel über mich und mein erstes Lyrikbuch geschrieben, das vom Chiliverlag (Franziska Röchter) herausgegeben wird. Es ist in jeder Buchhandlung unter der ISBN Nr. 978-3-943292-63-3 für 13,90 € zu erhalten.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mein Lyrikbuch ist erschienen

Paradiesbauers Spruch zum Neuen Jahr

paradies auf erden

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Paradiesbauers Spruch zum Neuen Jahr

Herbstliche B a u e r n r e g e l

bauernregelGilt auch für Paradiesbauer!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Herbstliche B a u e r n r e g e l

Legale Steuervermeidungssysteme

loerpabelshofEs gibt Alternativen zu Geldhortung und Paradise Papers . . . . . . Einen Garten!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Legale Steuervermeidungssysteme

Paradiesbauer wird interviewt

Die neue faktor 3 (Zeitschrift für Wirtschaft, Kultur, Leben im Kreis Gütersloh, Ausgabe Nr. 12/17) beleuchtet das Thema „schräg“, „schräge Typen“, „Querdenker“ in Musik, Kunst und Wirtschaft.faktor 3

Auf vier Seiten führt Markus Corsmeyer mit mir ein geradliniges Interview über das Schräge und die Lust des Machens.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Paradiesbauer wird interviewt

Der Spruch zum Donnerstag

Spruch

Eine Paradies-Haltestelle findet sich auch in deiner Nähe!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Spruch zum Donnerstag

Heute Kreatives aus dem Koffer

koffermarktDreiecksplatz

Auch Paradiesbauer öffnet seine Koffer und bietet zwischen 11:00 und 15:oo Uhr selbst-produzierte CDs, Passepartout-Karten, GT-Ansichtskarten, Fotobücher, türgroße Plakate mit Gitarren-Akkordtabellen u.a. an. (Eine Einschränkung: Bis der Regen kommt!)

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Heute Kreatives aus dem Koffer

Paradiesbauers Lebensmotto

Paradies

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Paradiesbauers Lebensmotto

Vom kleinen Glück des Machens

Paradiesbauer

Glückwunsch in eigener Sache!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vom kleinen Glück des Machens

365 + X = 1 Jahr gebloggt

Genau vor einem Jahr begann ich als Paradiesbauer zu posten. Der Pensionär und das neue Medium, eine Symbiose, die der Freitheit der Kunst und dem Paradies auf Erden geschuldet ist.

Goethezitat:

Wir sind unsere eigenen Teufel, wir vertreiben uns aus unserem Paradies.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 365 + X = 1 Jahr gebloggt

Löwenzahnführung

Im Rahmen der Bundesstraßengartenschau werden auch Führungen angeboten: Sehr beliebt ist die Löwenzahnführung. Das zu Unrecht bezeichnete Unkraut gedeiht auch in widrigen Umweltbedingungen, zeigt den guten Kalkzustand des Bodens an und kann mit anderen Kräutern als Material für Flüssigdünger und Schnellkompost genutzt werden. Außerdem kann es einen köstlichen Frühjahrssalat bereichern.

Rezeptvorschlag: Mischen Sie die ersten zarten Löwenzahnblätter mit Gänseblümchen-rosetten samt Blüten, Scharfgarbe und zarten Brennesselblättern!

Anmeldung über www.paradiersbauer.de

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Löwenzahnführung

Paradiesbauer lebt weiter

Das in Gütersloh von der Medienfabrik produzierte Magazin GARTENEDEN wird eingestellt, zu groß scheint die Präsenz ähnlicher Produkte. Die Rechte sollen an das Magazin LANDIDEE übergegangen sein.

Auf  PARADIESBAUER.DE, ein Nonprofit-Unternehmen, hat das alles keinen Einfluss. Täglich können die Liebhaber positiver Nachrichten und ausgefallener Schöpfungen ihre Sinnesorgane weiterhin durch den Internetzaun klicken!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Paradiesbauer lebt weiter