Schlagwort-Archive: Sparkasse

Rundes im eckigen Quartier

fahrradschuppenDa steht nun etwas Nierenförmiges zwischen dem Rathaus und der Sparkasse, profan ausgedrückt: Ein Fahrradschuppen, aber ein ästhetisch luftiger!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Rundes im eckigen Quartier

Ausstellung W. Winkler Preis 2017

marlene j. riesenerelizabeth weckesBis zum 25. August sind die Gemälde der Woldemar Winkler Preisträgerinnen 2017 noch auf der Galerie der Sparkasse zu begutachten. Um für die außerordentlich interessante Ausstellung zu werben, poste ich hier je ein Beispiel:

Oben: Marlene J. Riesener mit „Frau und Stuhl“ (rechts)

Unten: Elizabeth Weckes mit „Goldenes Kalb“

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Ausstellung W. Winkler Preis 2017

Alleinstellungsmerkmal SparkassenRot

Der rote Farbton HKS 13 der Sparkassen bleibt in Deutschland geschützt. Sparkasse

Das ist das Ergebnis eines jahrelangen Gerichtsstreits mit dem spanischen Konkurrenten Banco Santander, die den Farbton HKS 14 seit den 80er Jahren verwendet. Dieses Rot ist eine Nuance dunkler.Bank

Den HKS Farbton diese Bank auf dem Deich von Cuxhaven hat die Sparkasse bisher noch nicht gestört! Sollte man ihr das anzeigen?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Alleinstellungsmerkmal SparkassenRot

Gewöhnungsarchitektur Sparkasse

NeubauNach der Hinteransicht nun die Straßen(vorder)ansicht. Immer noch suche ich nach dem architektonischen Federstrich, damit sich mir der Eckkubus und die darin wie verlorenEnsemble am Rathaus gesetzten Fenster erschließen. Mit den Durchstichen im Eingangsbereich kann ich schon etwas mehr anfangen, sehe darin einen linearen Bezug zum Volksbankgebäude in mittelbarer Nachbarschaft. Auch die Staffelung, die die Gebäude des Rathauses vorgeben, kann ich gut heißen.

Dass einige Zeitgenossen für den Neubau in Anlehnung an die Bielefelder Kunsthalle schon Kosenamen kreieren wie „Kleines Elefanten- oder auch Heuschreckenklosett“ kann ich mit Zeitungswissen um die Zustände in der Vorstandsetage und etwas Humor nachvollziehen.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Gewöhnungsarchitektur Sparkasse

Gewöhnungsarchitektur Sparkasse

NeubauDer kleinkarierte klinkergraue Sparkassenneubau im Umfeld des Rathauses ist reichlich gewöhnungsbedürftig! Mag sein, dass sich das Aha-Erlebnis noch einstellt und sich mir die Architekten-Idee erschließt. Noch bin ich ratlos!

Im Bild heute das Zentrum der Hinteransicht vom Parkplatz aus. Später mal die Straßen-ansicht.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Gewöhnungsarchitektur Sparkasse

C. Kopiks Skulpturen und Wandreliefs

Sparkasse GüterslohWährend der 29. Europäischen Kulturwoche zeigt die Sparkasse vom 27.9. bis zum 13. 11. auf ihrer Galerieetage Bildhauerarbeiten des in der polnischen Partnerstadt Grudziadz lebenden und arbeitenden Cezary Kopik.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für C. Kopiks Skulpturen und Wandreliefs

Sparkasse setzt Rathauskubus fort

Stufenförmig verkleinert sich das neue Flachdachgebäude zum Rathaus hin

Am Rathaus

 Sparkassenanbau kurz vor dem Richtfest

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sparkasse setzt Rathauskubus fort

Alte Heuwaage wird zwangsversteigert

Sparkasse stellt Antrag auf Zwangsversteigerung beim Amtsgericht GT

Was hat der, der den Zuschlag im Sommer bekommen wird, vor? Abriss für hochpreisige „Hutschachteln“ oder Wiedergeburt im gastronomischen Metier?

Das Denkmal soll versteigert werdenn

Nun erreicht die 1826 errichtete ehemalige Zollstation Alte Heuwaage (Chaussee nach Wiedenbrück) das Schicksal aller im Grundbuch abgesicherten Immobilien, deren Besitzer die Hypothekverbindlichkeiten nicht weiter begleichen können: Sie werden zwangsversteigert! Das Erbe soll in diesem Fall von allen Seiten ausge-schlagen worden sein und ein geeigneter Käufer hat sich nicht finden lassen. (WB vom 14.01.2015)

In der Online-Denkmalschutzliste der Stadt Gütersloh ist die Heuwaage als Nr. 138 geführt, ob das einen Abriss verhindern kann, ist dort nicht nachzulesen!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Alte Heuwaage wird zwangsversteigert

StreetARTgraffiti verschwindet wieder

Die dreidimensionalen Wohnformen werden von Tag zu Tag überbaut

Dass seine Fassadengestaltung bald in einer Dehnungsfuge verschwinden wird, hat der Dresdener Künstler Jens Besser natürlich gewusst!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für StreetARTgraffiti verschwindet wieder

StreetARTkünstler besprüht Sparkasse

„Kunst am Bau“ mit unterschiedlichen Wohnformen (3D) im Wasser

Der Dresdener Künstler Jens Besser gestaltete mit Scherenbühne, schwarzer Wandfarbe und zahllosen Spraydosen die alte Sparkassenwand, die durch den Baufortschritt des Anbaus schon bis Weihnachten als „konservierte Kunst“ verschwinden wird.

 Sponsoren sind die Sparkasse selbst und die Woldemar-Winkler-Stiftung.

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für StreetARTkünstler besprüht Sparkasse

Sparkasse + Rathaus lassen abbrechen

Die durch den Rat verbandelten Institutionen rücken noch näher zusammen!

Während die Abbrucharbeiten zwangsläufig ganz öffentlich stattfinden müssen, verbleiben Fragen zum Grundstücksverkauf des städtischen Bodens und zur Höhe und dem Beginn des späteren Mietzins der Stadtverwaltung im neuen Sparkassengebäude im nichtöffentlichen Raum der Ausschüsse. Transparenz sieht anders aus!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sparkasse + Rathaus lassen abbrechen

Erfolgreiche Schatzsuche am Rathaus

Der Abriss für den Anbau der Sparkasse verzögert sich wegen Groß-Kabelsalat!

Da staunt der Innenstadtbesucher nicht schlecht, wenn sein Blick auf die geschätzten einhundert unterschiedlich dicken schwarzen Kabel und rostigen Rohre fällt. Selbst die Mitarbeiter der Stadtwerke müssen ein „Handbuch“ zu Rate ziehen um das Wirrwarr zu ordnen und umzulegen!?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Schatzsuche am Rathaus

Sparkasse hat noch etwas Geld übrig

Die drei Gebäude an der Ecke Friedrich-Ebert-Straße / Eikhoffstraße werden in den nächsten Tagen entkernt und abgerissen.

Die relativ jungen mehrstöckigen Häuser sind den Ausdehnungsplänen der  Sparkasse im Wege. In dem neuen Sparkassenanbau will auch die Stadtverwaltung Büroetagen anmieten. Das wirft Fragen auf: Zu welchem Preis hat die Sparkasse das städtische Grundstück erworben und welchen Mietzins muss die Stadt ab wann für die in Aussicht gestellten Etagen bezahlen? Antworten Fehlanzeige, alles streng nichtöffentlich!

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Sparkasse hat noch etwas Geld übrig

Stadt bleibt trotz Neubauoption Mieter

Da verkauft die Stadt ein direkt am Rathaus liegendes Grundstück unter dem Marktwert, um im darauf entstandenen Neubau der Sparkasse für monatlich ca. 15.000,00 Euro ein  krisensicherer Mieter zu werden. Und das schon, bevor die ersten Schreibtische überhaupt aufgestellt werden!?

                                                                                               (Abrisshäuser an der Eickhoffstraße)

Fast alles dazu wurde natürlich „streng öffentlich“ also nichtöffentlich beschlossen, schließlich gibt es personelle und kommunalpolitische Schnittmengen zwischen Rathaus und Sparkasse. Da stinkt einiges zum Himmel!?

Auch am Boden wurde einiges verpasst. Z.B. hätte der lang ersehnte transparente Ratssaal auf Augenhöhe der Bürgern, sozusagen vom Bürgersteig aus, integriert werden können. Was soll´s, die Verantwortlichen wollen wohl weiter in der 7. Etage in einem fensterlosen Raum im Dunklen „politisch munkeln“.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Stadt bleibt trotz Neubauoption Mieter

Transparenter Ratssaal nach der Kommunalwahl

Einige meinen es sei Fünf vor Zwölf, was den Neubau der Sparkasse auf dem ehemaligen städtischen Grundstück am Rathaus betrifft. Noch immer ist für Bürger und Sparkassenkunden nicht transparent, für welchen Preis das hochdotierte Grundstück erworben wurde, auf dessen Fläche ein Bankgebäude errichtet wird, in dem die Stadtverwaltung anschließend aus Platzmangel Räume anmieten muss!

Zweitens böte sich im Rahmen der Bebauung an, endlich einen neuen Ratssaal auf Augenhöhe der Bürgern zu integrieren, transparent in jeder Hinsicht.

Bei der Verflochtenheit von Personen in Parlament und Kreditanstalt sollte so ein Gedanke nicht nur der Wunschtraum vom Paradiesbauer sein, er könnte in die Tat umgesetzt werden. Noch ist es nicht zu spät etwas Einzigartiges in OWL  zu versuchen.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Transparenter Ratssaal nach der Kommunalwahl

„April“Scherz zum Ostermontag

Politiker  verhökern Teil des  Rathauses unter Ausschluss der  Öffentlichkeit!

In der letzten nichtöffentlichen Sitzung des Grundstückausschusses vor Ostern hat die Mehrheit der Anwesenden beschlossen, den Ostflügel des Rathauses der expandierenden und in Raumnot geratenen Sparkasse für einen  Euro zu überschreiben. Der erst kürzlich erneuerte Eingangsbereich und das Bürgerbüro des Rathauses sollen in Zukunft als gemeinsamer Zugang sowie als neue Schalterhalle der Sparkasse genutzt werden.

Im Gegenzug stellt die Sparkasse ihre bisherige Schalterhalle für lichtdurchflutete transparente Sitzungen des Stadtrates zur Verfügung. Die gesamten Umbaumaßnahmen, einschließlich der Umwidmung des fensterlosen alten Ratssaals in Büros des Hochbauamtes, könnten wie so oft, vom verwaltungsnahen Architekturbüro W.H. geplant werden. Der einzige Kritikpunkt, der durch die geschlossenen Türen der Sitzung zu vernehmen war, ist, dass die von der Verwaltung weiterhin genutzten oberen 5 Etagen des Ostflügels nun von der Sparkasse angemietet werden müssen. Für die Sparkasse rechnet sich diese Option auf jeden Fall. Und so hat auch die Stadt was davon. Eine Hand wäscht bekanntlich die andere! Oder noch besser, wenn man die handelnden Personen in Rat, Ausschüssen und Sparkasse googelt: Eine Hand wäscht sich sogar alleine !

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für „April“Scherz zum Ostermontag

Volksbank = Gute Bank ?

Einige Geldinstitute versuchten, sich während des Anti-Bankenprotestes als Anti-Banken zu profilieren. Während der zeitgleichen attac-Kampagne „Krötenwanderung“ wurden jedoch nur die GLS-Bank, die Umweltbank, die Ethikbank und die Triodos Bank als „Gute Banken“ empfohlen. Sparkassen und Volksbanken seien mit im globalen „Finanzkasino“ verstrickt. Um auch das Image einer „Guten Bank“ während der Proteste tragen zu dürfen, gab es damals ein Gesprächsangebot des Sparkassenverbandes an die Occupy-Bewegung und die Volks- und Raiffeisenbanken schalteten eine ganzseitige Anzeige in verschiedenen Tageszeitungen (vgl. Foto links).

Nun möchte auch attac Gütersloh Gespräche mit den lokalen Großbanken Sparkasse und Volksbank führen. Ob sich die Vorstände noch an ihre damaligen Vereinnahmeversuche erinnern und bankenkritischen Bürgern Einblick in ihre Geschäftspolitik gewähren, wo doch selbst die Kontrollgremien seit über einem Jahrhundert nichtöffentlich tagen?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Volksbank = Gute Bank ?