Monatsarchive: Juli 2011

TRIO ALLSAITZ-Impro: „Reiselust“

Die drei Musiker  treffen in unterschiedlichen Formationen wöchentlich aufeinander:         1. und 3. Woche als Trio-Allsaitz (Jürgen S., Jürgen Z. und Galli T.) ,                                       2. und 4. Woche als Duo-Allsaitz (Galli T. und Jürgen Z.), auch DUO-OPA genannt.

Trio-Zeit heißt Improvisationszeit, Duo-Zeit ist Liederzeit!

Einmal im Jahr werden die Trio-Impros und Duo-Lieder auf jeweils eine CD gepresst.

Darüberhinaus experimentieren alle Drei noch an eigenen Musik- und Sprachprojekten.

( mal reinhören ? )

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für TRIO ALLSAITZ-Impro: „Reiselust“

Vier aus der Schulstraße

Die neue Serie „Vier aus einer Straße“ (GT-View) stellt interessante Hausfassaden alter und neuer Bausubstanz vor, die man während der Einkaufshetzte oft nicht gebührend betrachten kann. Die Fotos sind dabei auch eine Liebeserklärung an meine Heimatstadt.

 

 

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Vier aus der Schulstraße

Subversives Sprachbuch

s i t z f l e i s c h 

auf welchem hocker zahlst du in bar

welcher sessel gibt dir einen korb

auf welchem stuhl verbringst du die nacht

welche bank bringt dich zur ruhe

auf welchem baum schläfst du ein

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Subversives Sprachbuch

J.W. Glaw erhält „Maecenartus“

Glückwunsch ! ! ! ! ! !

.

.

Foto:

NW, R. Birkholz,

beschnitten

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für J.W. Glaw erhält „Maecenartus“

HörKostProbe: Vergessene Geräusche

Wer hat noch im Ohr, wie ein Birkenholzfeuer im offenen Kamin klingt, wie der Wind durch einfach verglaste Holzfenster pfeift oder welche Geräusche der Plattenspieler fabriziert, bevor er sich ausstellt? Einiges davon möchte ich in loser Folge unter dem Titel „Vergessene Geräusche“ wieder zum Leben erwecken. Heute die „Handbrotschneide-maschine“, hören Sie selbst:

( mal reinhören ? )

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für HörKostProbe: Vergessene Geräusche

Shop-Neuigkeiten: Papierfähnchen

Im Scheren-Shop gibt es nun neben den bekannten Banderolen auch Schnüre mit anhängenden Fähnchen europäischer und außereuropäischer Staaten. Besonders farbenprächtig einsetzbar bei Eröffnungen integrativer Projekte und internationalen Sportveranstaltungen. Es ist immer noch leichter ein Fähnchen zu hissen, als zu integrieren!?

Foto: NW, B. Vredenburg / beschnitten

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Shop-Neuigkeiten: Papierfähnchen

Mutterschaft statt Weltmeisterschaft

WM – Aus  für  die  deutsche  Frauenfußballfrauschaft !

.

.

.

Es sollte nicht sein. Das Mutterland des Fußballs ist auf dem Mutterboden der Realität angekommen. Nun heißt es: sich wieder auf die Muttersprache zu besinnen!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Mutterschaft statt Weltmeisterschaft

Lyrische Vorsätze

vorgestern . . . einfall gehabt . . . zu papier gebracht

gestern . . . idee einsortiert . . . und abgeheftet

heute . . .  ordner ausgemustert . . . reißwolf gefüttert

morgen . . . nichts realisieren . . . luft träumen

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Lyrische Vorsätze

Lernparadies in der Bildungslandschaft

Bis zur „Schule für alle“ ist es noch eine weite Reise in der Bildungslandschaft. Zur Zeit überbieten sich Schulpolitiker, Hochschullehrer und Schulinteressierte wieder mit inhaltsleeren Wortgebilden, die ihren schulpolitischen Standpunkt von den anderen abgrenzen soll. Vergessen sind schon Namen wie: Sonderschule (noch schlimmer Hilfsschule!), Volksschule, Bekenntnisschule, Mittelschule, Schulzentrum, Oberschule und Handels- und Berufsschule. Heute bekannt natürlich: Förderschule, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gesamtschule, Gymnasium und Berufskolleg. Angeblich neu hingegen und oft  noch inhaltsleer: Integrative Schule, Kompetenzzentrum, Magnet-schule, Profilschule, Verbundschule, Perspektivschule, Gemeinschaftsschule, Oberschule (neu? CDU: Oberschulen für die Masse – Gymnasien für die Klasse!?) usw. usw..               Für die wahren Schulexperten: die Kinder, die Eltern, die Großeltern, die Urgroßeltern, die Lehrer und Sozialpädagogen steht doch längst fest: Ein Gymnasium für alle! Oder?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Lernparadies in der Bildungslandschaft

Paradiesgarten: Die Stockrosen blühen!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Paradiesgarten: Die Stockrosen blühen!

Naturderivat Kopfschmuck

Wenn die wilden Kirschen reif waren, schmückten sich unsere Vorfahren mit den paarweise gewachsenen, roten Fruchtedelsteinen. Im Laufe der Zeit wurde der Ohrenschmuck durch hahltbarere, damit kostbarerer Steinkirschen ausgetauscht. Schade eigentlich.                                                                                                                                           

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Naturderivat Kopfschmuck

Trio allsaitz Komposition: „jazzfan“

„Trio allsaitz“, das sind Gareld Trauernicht (Gitarren, Gesang), Jürgen Schellin (Gitarren, Geige, Gesang) und Jürgen Zimmermann (Gitarren, Cello, Percussion, Gesang). Vor langer Zeit haben wir uns im Gütersloher Sextett „Zeitensprung“ nicht nur musikalisch kennengelernt. Heute spielen wir fast ausschließlich Eigenkompositionen. „Jazzfan“ ist auf der „Eigenart“CD von 2008 in ganzer Länge zu hören.

( mal reinhören ? )

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Trio allsaitz Komposition: „jazzfan“

Schatten“fußball“spiel

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Schatten“fußball“spiel

Neue deutsche Sprache

Der Egoichmus breitet sich in der deutschen Sprache aus. Die Postbankwerbung ist dafür seit einiger Zeit vielfältich unterwegs.

Darauf angesprochen schreibt ein Herr der „Corporate Brand and Marketing Communications“ emsich : „Seit dem Start der Kampagne und auch bereits vorher haben wir im Rahmen einer Marktforschung fast ausschließlich positive Reaktionen auf unsere Werbung erhalten. Wir bedauern, wenn diese – wie in Ihrem Fall – weniger gut ankommt. Natürlich haben Sie Recht, dass das Wort  „richtich“ korrekter Weise mit „ig“ statt „ich“ am Ende geschrieben wird. Wir haben die Adjektive aber ganz bewusst und mit einem kleinen Augenzwinkern so geschrieben, wie man sie spricht und diesen vermeindlichen Fehler in leuchtendem Gelb hervorgehoben. Denn diese Schreibweise unterstreicht das Konzept der aus Kundensicht kommunizierenden Webekampagne und ihren Slogan: „Unterm Strich zähl ich.“. Übrigens: Uns haben auch einige Reaktionen von Kindern und Jugendlichen erreicht, die darauf hingewiesen haben, dass das Wort „richtich“ so nicht korrekt geschrieben ist, aber den Humor dahinter geteilt und sogar lobend erwähnt haben.“        Nun gut, die Ausführungen nahm ich geduldich, aber widerwillich hin; man könnte süchtich werden.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Neue deutsche Sprache

HörKostProbe Liebes-Lyrik

Anbei eine in Lyrik umgesetzte Anekdote. Sie handelt von Liebenden, die auf einen kinderfreien Abend gehofft hatten.

( mal reinhören ? )

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für HörKostProbe Liebes-Lyrik

Warum ich schreibe

wenn sonnenlicht

durchs dickicht kriecht,

feierlich

im teich sich bricht,

zufällig

dein gesicht erwischt,

schlicht

deine Traurigkeit verwischt,

verlischt

auch mein gedicht !

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Warum ich schreibe

Schattenboxen: Ich bin Erde !

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Schattenboxen: Ich bin Erde !

Sonnenenergie

Passend zum Atomausstiegsbeschluss (bis 2022 !) in Berlin vom gestrigen Tage zeigte sich am Abend der Sonnen-Himmel über Gütersloh in seiner ganzen Kraft und Schönheit:

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Sonnenenergie