Schlagwort-Archive: Spechtart

Handwerk: Schaukasten für Broschüren

broschuerenhalterungHolz dient mir nicht nur als Bildhauer, sondern auch als Tischler. Anbei ein rahmenloser Broschürenhalter. Er stammt noch aus der „Vorblogzeit“, wo www.spechtart.de unser Tun in feinen Broschüren verewigte.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Handwerk: Schaukasten für Broschüren

Günter Spechts Vorschlag fürs Ganze

Nun soll sich die unschöne Situation am Konrad-Adenauer-Platz durch eine Umgestaltung verbessern. Die Diskussionen zwischen Parkplatz- und Parkbefürwortern reißt nicht ab.Neugestaltung

Der Gütersloher Künstler Günter Specht hat dagegen eine umfasende Änderung an Rathaus und Platz empfohlen, die ich hier noch einmal vorstellen möchte.Entwurf Günter Specht

Was vielleicht dem ein oder anderen utopisch daherkommt, wäre auf jeden Fall eine enorme Aufwertung der Beziehungen zwischen Rathaus und Bürgern!Entwurf Günter Specht

Obwohl Sponsor und Bürgermeister der Entwurf zugeleitet wurde, hat sich nach meiner Kenntnis kein Gremium damit befasst.

Mit Leuchtturmprojekten tut man sich hierzulande besonders schwer . . . mit einer Ausnahme: Das Theaterzuckerstück!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Günter Spechts Vorschlag fürs Ganze

Spechtarts GTopia: Rathausvorplatz

Diese Fläche ist einer der hässlichsten Plätze in unserer Stadt, er hat keine Aufenthalts-qualität! Neun Jahre nach einem siegreichen Entwurf, ein Jahr nach einer Großspende und aktuell zu erwartenden Fördermitteln soll die Gestaltung des Konrad-Adenauer-Platzes wiederbelebt werden. Neugestaltung

Obwohl es schon protokollierte Bürgerbegehungen gab und ein umfassender Vorschlag des Gütersloher Grafikers und Künstlers Günter Specht vorliegt, soll morgen, am 5.9. ab 18:00 Uhr im Ratssaal, nur über einige Varianten des alten Entwurfs diskutiert werden. Ein wegweisender großer Entwurf ist demnach nicht mehr zu erwarten!?Entwurf Günter Specht

Entwurf Günter SpechtHier noch einmal der Specht-Entwurf, der das ganze Ensemble beleben würde.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Spechtarts GTopia: Rathausvorplatz

Ein Stern von Zehnen reicht nicht aus !

Paradiesbauer spendiert für das nimmermüde SpechtART-Projekt 100 Sterne
Günter mit Sternen

 Foto: Labyrinthisches Hofkulturfest mit Günter Specht im letzten Jahrhundert

Täglich neu kann man sich die Spechtartisten auf www.spechtart.de ansehen!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Ein Stern von Zehnen reicht nicht aus !

NW-Kultur vergibt Stern für Specht

Für sein vielschichtiges Internetprojekt „www.spechtart.de“ vergab die Neue Westfälische am Samstag Günter Specht den überfälligen “ Stern der Woche“. Aus der Laudatio: Seit mehr als 20 Jahren fördert der 77-jährige Bild- und Sprachartist „Kunst und Wildes Denken“. Das macht uns ganz zahm, das bekommt einen Stern!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für NW-Kultur vergibt Stern für Specht

Marzipan für paradiesische Momente

Einfach unübertroffen lecker und dezent sättigend!

Wir danken Irmgard von www.spechtart.de für den alljährlichen Gaumen-Genuss, den wir  bis Ostern zu strecken versuchen; gelegentlich auch durch Verzicht oder Halbieren.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Marzipan für paradiesische Momente

Bekannter Künstler und Kunstvernetzer

Heute gilt es einem weit über Gütersloh hinaus internetbekannten Kunstdinosaurier zum Geburtstag zu gratulieren.

Paradiesbauer wünscht ihm und seiner Muse in den kommenden Lebensjahren noch unendlich viele kreative Ideen. Und das bei guter Gesundheit und überschwenglicher Fröhlichkeit. Keiner lobt seine Heimatstadt so wie er. Seht selbst bei www.spechtart.de.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Bekannter Künstler und Kunstvernetzer

20 Jahre SpechtART

Auch von mir einen fetten Glückwunsch-Kuss für das SpechtARTandem Irmgard und Günter Specht. Seit 2 Jahrzehnten verschönert das Duo „Kaff und Kosmos“ oder besser  die „kulturelle Landschaft in und um Gütersloh“.

Zunächst über das klassische Papiermedium, das vierteljährig erschien und  heute täglich neu auf  ihren aktuellen Hompages. Mit einem Klick bei www.spechtart.de eröffnet sich ein Seh-, Lese- und Hörgenuss sondergleichen. Längst hätte SpechtART einen NW-Kulturstern oder den Maecenartus des Kunstvereins verdient!

Darüberhinaus gewähren sie vielen schöpferisch tätigen Menschen auf ihren Homepages einen Platz zur öffentlichen Darstellung und vernetzen so gleichzeitig viele Kultur-Schaffende.

Das Beste allerdings sind immer noch Günters skurilen Zeichnungen und Texte und die durch Fotoshop aufgemotzten eigensinnigen Gütersloh-Ansichten, die unser versunkenes Städtchen in eine der schönsten Kunstmetropolen weltweit verwandelt.

Auf weitere 20 Jahre, Glückwunsch vom Paradiesbauer und Frau!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 20 Jahre SpechtART

Ausstellung online besuchen

Seit Freitag ist die erste weltweite Biennale für zeitgenössische Kunst, die ausschließlich im Internet zu sehen ist, freigeschaltet. Unter www.biennaleonline.org sind 2000 Werke von 180 Künstlern zu sehen. Als künstlerischen Leiter konnte der Gründer der Kunstplattform „Art+“ David Dehaeck Jan Hoet gewinnen. Der lässt sich wie folgt zitieren.“ Unser Ziel ist, die Kunst aus dem Elfenbeinturm zu holen und auch für Leute zugänglich zu machen, die sonst den Gang in Galerien scheuen“. Natürlich ist das Ganze auch eine Promotionseite für Galeristen, die an den Werken ihrer Schützlinge kräftig mitverdienen wollen! Kunst von und für alle ist das nicht, denn die Auswahl obliegt weltweit sogenannten Kuratoren, die nicht frei von Vermarktungsinteressen sind.

Den  Museen  und  Galerien  gehen  dabei  sicher  einige  Besucher  verloren!?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Ausstellung online besuchen

Frauenpower-Buch im Chili-Verlag

Franziska Röchter hat wieder zugeschlagen. „Halt! Dich! fest!-Im Labyrinth der Blindfische!“ ist eine Sammlung komischer, bisweilen bizarrer Texte unterschiedlichster Autorinnen und Autoren (!), die die Herausgeberin „versuchsweise“ in fünf Kapitel einsortiert hat. Die gelungene zeichnerische Klammer der Beiträge lag in der Hand des Gütersloher Grafikers, Zeichners und  Kunstvernetzers Günter Specht (www.spechtart.de).

Eine kurzweilige Lektüre, die man gern immer mal wieder aufschlagen wird um den Alltag zu vergessen und sich köstlich zu amüsieren !

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frauenpower-Buch im Chili-Verlag

s p e c h t A R T hat G e b u r t s t a g

Seit 1993 entwickelt der Zeichen-Künstler und Grafiker Günter Specht zusammen mit seiner Frau eine  anfangs papierne Kunstinitiative (labyrinth, böx u.a.)  zu einer virtuellen ART-Galerie unter www.spechtart.de weiter. So vermehrte sich der Kreis der Künstler, denen Specht auf seinen Seiten eine Plattform für ihre Selbstdar-stellung und Vita bietet. Auf einer speziellen „Bühnen“-Seite erscheinen Arbeiten (Lyrik, Prosa, Bilder, Zeichnungen, Musikpotcasts, Fotos, Videos) wie in einer Ausstellung. Es entsteht „Internet-Kunst“, die sich vom ökonomischen Kunstbetrieb löst und sich als eigenständiges virtuelles Kunstobjekt vernetzt.

Neben seiner Darstellung im Internet-„Kosmos“ vernachlässigt er nicht die heimische „Kaff“szene. Unter www.guenter-specht.de verbreitet er Kunst und Eigenartiges aus seiner Heimatstadt. Dabei ist er immer bemüht, Gütersloh als die liebenswerteste Stadt Deutschlands darzustellen.

Damit noch mehr Besucher seine virtuellen Ausstellungen besuchen, wird Paradiesbauer heute spezielle Flyer an 4 neuralgischen Punkten in Gütersloh als Geburtstagsgeschenk auslegen. Meinen herzlichen Glückwunsch und bleib´ kreARTiv!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für s p e c h t A R T hat G e b u r t s t a g

Günter Specht zum Ehrenbürger

Günter Specht wird heute 75 oder 57, so ganz genau weiß man es nicht, sagen wir also 757. Er ist ist alters- aber nicht ideenlos! Er hätte längst einen NW-Kultur-Stern bekommen müssen, sollte den Ehrenpreis MaecenARTus des Kunstvereins tragen und Ehrenbürger der Stadt Gütersloh sein. Doch nichts davon schmückt ihn! Fakt ist: Man dekoriert ihn nicht und er will sich nicht dekorieren lassen! Schade eigentlich, denn er ist so eine Lichtgestalt, die man gerne auch mal belohnt sehen will. Paradiesbauers Blog macht das heute möglich.

Anbei ein Auszug aus meiner Begründung zum Ehrenpreis des Kunstvereins:

„G.S. ist zunächst Künstler. (Der hätte mal eine Ausstellung verdient!) Viele seiner Ideen/Kozepte sind jedoch gemeinschaftsstiftend: Er ermutigt durch Magazine, BÖX und Internetseiten andere Künstler zur Mitgestaltung. Werden sie aktiv, bietet G.S. ihnen ein kostenloses öffentliches Forum zur Darstellung. Darüber hinaus beflügelt er auch den Austausch unter den Beteiligten. Der Darstellungsformen sind kaum Grenzen gesetzt. Von Zeichnungen, Gemälden, Fotografien, Aktionen bis hin zu Texten und experimentellen Musikaufnahmen wird bei ihm alles verlinkt. Er arbeite lokal für Gütersloh, aber auch national, bisweilen international.

Er ist im besten Sinn ideell und finanziell für die Künste engagiert und das auf eine beispielgebende Art: Er bewirkt Kommunilkation unter den Künstlern und hebt sie und ihre Produktionen in die Öffentlichkeit. Dabei vergisst er nicht, auch seinem eigenen künstlerisches Tun einen gebührenden Platz zuzuweisen.“

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Günter Specht zum Ehrenbürger