Schlagwort-Archive: Kunst im öffentlichen Raum

Juni-GTopia: Kunst-Spiel-Platz

Seit Januar 16 stelle ich jeden Monat eine Utopie für Gütersloh vor (GTopia)

Kunstspielplatz

Im Juni schlage ich einen Kunstspielplatz (z.B. im Riegerpark) vor. Alle von Künst-lerinnen und Künstlern des Kreises Gütersloh geschaffenen Objekte sind von den Parkbesuchern im weitestens Sinn bespielbar. Sie können angefasst, bewegt und/oder verändert werden. Auch reagieren sie auf Regen, Sonne und Wind. Der Kunst im öffentlichen Raum wird durch den vorgeschlagenen Kunstspielplatz mehr Wertschätzung entgegengebracht!

Um entsprechende Objektvorschläge zu bekommen, schreibt der Kreiskunstverein einen Wettbewerb aus. Geeignete prämierte Kunstspielobjekte werden realisiert.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Juni-GTopia: Kunst-Spiel-Platz

StraßenGalerie: Wild oder gezähmt

GraffitiGraffitis polarisieren auch in Gütersloh: Manche finden sie gut und schön, andere schlecht und häßlich, die einen wollen sie wild und spontan, die anderen gezähmt und auf vorgegebene Flächen begrenzen.Ausstellung im öffentlichen Raum

Eindämmung vollzog sich z.B. am ehemaligen Jugendzentrum Kaiserstraße oder aktuell im Bereich der Alten Weberei.Ausstellung im öffentlichen Raum

Mancher Grundstückseigentümer stell(t)en auch freiwillig eine „Freewall“ zur Verfügung.

Die meisten Streetart“Künstler“ werden einer Begrenzung jedoch ausweichen, denn der Reiz des Verbotenen lässt sich nicht an Toleranzflächen ausleben!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für StraßenGalerie: Wild oder gezähmt

Kunstwanderung im öffentlichen Raum

BielefeldAn den grünen Seiten der Mindener Straße unter dem Ostwestfalendamm in Bielefeld zeigt der Fachbereich Gestaltung der FH-BI unter dem Motto „Writing Pictures“  bis zum 10. September die „Plakartive 2015“, erwanderbare Plakatkunst im öffentlichen Raum.BielefeldHerkömmliche Plakatwerbeflächen wurden von 34 KünstlerInnen sehr unterschiedlich bestückt, sie visualisieren ihre Botschaften.  BielefeldDie Bilder sollen den Blick unterbrechen, der sonst auf die Werbung fällt. Die Kunst kann hier dem Menschen nahe kommen!

Angenehme Kühle unter dem Ostwestfalendammbeton bietet einen zusätzlichen Anreiz.

Begehung für Zugreisende über Westausgang des Bielefelder Bahnhofs, für Autonutzer vom angrenzenden Parkhaus aus.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Kunstwanderung im öffentlichen Raum