Schlagwort-Archive: Straßenbau

Stadtbild: Ersatzbäume Friedenstraße

Aus alt . . .                                           ( Aus viel . . .  )friedenstrasse

. . . macht neu !?                           ( . . . . macht wenig !? )2017.02.17.5

Nach dem Straßenneubau ist die Anzahl der Bäume um mehr als die Hälfte geschrumpft, von der Größe ganz zu schweigen! Wo wächst die Ersatzpflanzung?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Stadtbild: Ersatzbäume Friedenstraße

Paradiesverstümmelung „Anpflanzung“

Die stark zurückgeschnittene historische Hainbuchenhecke ist nun wieder eingepflanzt und wird täglich gewässert. Ob die Umpflanzung „Früchte trägt“ werden wir in ein paar Wochen wissen. Leider ist jetzt schon der gradlinige Straßenverlauf zu erkennen.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Paradiesverstümmelung „Anpflanzung“

Paradiesverstümmelung „Beschneidung“

Der Straßenbau am Rande des Paradieses schreitet voran. Auch wenn sich Stadt und Eigentümer auf eine schmalere Straße (von 8,00 m auf 5,50 m) durch Rückkauf einigen konnten, muss die 150-jährige Hecke ein paar Meter umgesetzt werden. Dazu wird sie auch stark zurückgeschnitten. Ob sie nach der Umsetzung ausschlagen wird, werden wir bald sehen können. Das ursprüngliche Volumen und den Schutzbereich für die Tierwelt kann sie jedoch frühstens wieder in 10 Jahren erreichen.

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Paradiesverstümmelung „Beschneidung“

Paradies in Gefahr

Die alte Hofzufahrt, die unglücklicherweise vor 3o Jahren an die Stadt verkauft wurde und ein Teil der Sieweckestraße ist, will das Tiefbauamt laut Haushaltsplan 2012 auf 8.00 m Breite ausbauen. Dadurch wird nicht nur das Hofgelände angeschnitten, sondern auch die vor über 125 Jahre gepflanzte Hainbuchenhecke auf ca 20 m zerstört. Ferner ist mit Durchgangsverkehr zum Kolonatsweg zu rechnen! Keiner der anliegenden Eigentümer befürwortet den Ausbau. Noch sind sie mit den Behörden in Verhandlung, die auf einen geringer dimensionierten Ausbau hinauslaufen könnte. Das rettet jedoch nicht die Hecke. Da ich diese seit über 30 Jahren pflege und schneide, ist es mir ein großes Anliegen, sie unversehrt zu erhalten. Nach einer erste Information an Spaziergänger und Anwohner möchte ich nun die Naturschutzverbände einschalten und danach einen gemeinsamen offenen Brief an die Stadtverwaltung schicken. Vielleicht kann so unsere Vertreibung aus dem Paradies noch gestoppt werden!?

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Paradies in Gefahr