Schlagwort-Archive: Frühjahr

Straßenansichten: G r ü n f l ä c h e n

Wer hat hier aufgeräumt? Mensch oder Natur?fruehjahr

Frühjahrsbewuchssommer

Sommer“bewuchs“

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Straßenansichten: G r ü n f l ä c h e n

Paradiesgarten: F r o s t s c h ä d e n

paradiesgartenAuch ein Paradiesgarten wird nicht vom Väterchen Frost verschont.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Paradiesgarten: F r o s t s c h ä d e n

Frühlingslyrik am Donnerstag

saisonlyrik

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Frühlingslyrik am Donnerstag

FrühjahrLeuchten grüner Moose

fruehjahrWenn die Bäume noch kein Laub tragen, nutzen die Moose die Lichtausbeute und beginnen wachsend zu leuchten.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für FrühjahrLeuchten grüner Moose

Fotoarchiv: Thema Schattenkabinett

baumschatten

Vor ein paar Tagen: Frühjahrssonne an der Reckenberger Straße

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Fotoarchiv: Thema Schattenkabinett

Frühlingshafte DonnerstagsLyrik

donnerstagslyrik

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Frühlingshafte DonnerstagsLyrik

GTon: Vögel stimmen Frühjahr an

VogelfütterungDie Zeit der Vögelfütterung ist vorbei. Schon vor 6:00 Uhr ist der konzertante Dank der kleinen SängerInnen abseits der Ringstraßen zu vernehmen. Es riecht nicht nur nach Frühling, es hört sich auch so an!

Anbei (links klicken!) ein Hörbeispiel vom Loerpabelshof.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für GTon: Vögel stimmen Frühjahr an

DonnerstagsLyrik: FrühJahrsRückblick

LyrikDer winterliche Teil 2 folgt nächsten Donnerstag

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für DonnerstagsLyrik: FrühJahrsRückblick

Frühjahr auf Passepartoutkarten

Zum FrühjahrAuf meinen Klappkarten ist bereits das Frühjahr eingezogen. Sie können ausschließlich in der Markus Buchhandlung (Münsterstraße) erworben werden.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frühjahr auf Passepartoutkarten

Lyrik zwischen Winter und Frühling

Eigenkapital

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Lyrik zwischen Winter und Frühling

Die langen Schatten werden kürzer

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Die langen Schatten werden kürzer

Himmelblau ist zurück

Nach dreimonatlichem Grau schickt uns Petrus das langersehnte Blau. Paradies erwacht: Knospen sprießen, Vögel zwitschern, Menschen jubilieren !!!

 

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Himmelblau ist zurück

Frühlingserwachen

Der Boden erwärmt sich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . und mich!

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frühlingserwachen

SOLY (Sonntagslyrik)

vorfrühling

der zug der wildgänse über gebrochenem boden / die haltlosigkeit schwarzer johannisbeerblüten / das grüne flächendecken ausgetretener winterspuren                      und die heerschau der kommenden herbstcollektion

die bauplatzsuche vorlaut zwitschernder vögel / das warten frostscheuer apfelblüten /    die spiegelung der sonnenstrahlen im teich                                                                               und wärmendes umschlingen wintermüder paare

das scheue flattern früh entpuppter schmetterlinge / das mikadospiel blattloser eichen im wind / die trauer um eingeschlossene blüten im eis                                                                  und unser schaudern inmitten von hagelschauern

die enteneier noch kühl gehalten im feuchten laub / das abwerfen verschatteter äste vom stamm / die trompetensignale des wanderzirkus im winterlager                                           und meine verschnupfte frühjahrsmüdigtkeit

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für SOLY (Sonntagslyrik)

Frühlingszauber

Ein frühes Gelb streckt sich der Februarsonne entgegen, lässt uns das Frühjahr erahnen. Wir unterliegen dem Zauber der Zaubernuss.

Veröffentlicht unter Ohne Kategorie | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frühlingszauber